home

Die Online-Videothek

Um sich einen Film zu leihen, muss man nicht zwangsläufig das Haus verlassen. Heutzutage gibt es zahlreiche Online-Videotheken, die es den Kunden ermöglichen, sich einen Film für meist 24 Stunden auf den Rechner zu laden und dann innerhalb dieser Frist anzusehen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten: Manche Anbieter ermöglichen das Ansehen eines Filmes nur ein einziges Mal, andere Anbieter haben innerhalb von 24 Stunden keine Frist für die Häufigkeit des Abspielens festgelegt.

So spart man sich den Weg in die Videothek und genießt auch meist eine deutlich größere Auswahl. Die Online-Videotheken sind meist schneller mit aktuellen Filmen ausgestattet als eine Videothek vor Ort und vor allen Dingen hängen die Qualität und das Sortiment auch nicht von der jeweiligen Videothek ab. Ein Mitgliedsausweis ist hier außerdem auch nicht nötig. Und so fällt auch das Vorhandensein von Plastikkarten weg. Die Kunden benötigen für die Bezahlung stattdessen eine Kreditkarte oder können per Paypal oder Sofort-Überweisung bezahlen. Insgesamt spart man sich so nicht nur teilweise sogar mehrere Plastikkarten in seiner Geldbörse, falls man in der eigenen Stadt gleich Kunde bei mehreren Videotheken war, sondern auch bares Geld.

Die Preise für einen Film gibt es online schon ab 99 Cent. Da kann vor Ort keine Videothek mithalten. Neuere und besonders beliebte Filme kosten natürlich auch online mehr, aber insgesamt und durchschnittlich ist das Leihen in der Online-Videothek deutlich günstiger. So spart man Zeit für den Weg, Geld und muss sich auch nicht nach Öffnungszeiten in der Videothek kümmern - denn eine klassische Rückgabe einer DVD gibt es ja nicht.





  • Suchen